Mit binären Optionen bei fallenden Kursen Geld verdienen

Jedes Kind weiß, dass man mit Aktien Geld verdienen kann. Voraussetzung ist allerdings, dass die Kurse steigen. Häufig ist der Börsentrend langfristig, die Kurse klettern nicht schnell, sondern stetig und unverhofft kommt es dann zu einem Kurseinbruch. Je nach Heftigkeit können die buchhalterischen Gewinne dann wieder zunichte gemacht worden sein. Mit binären Optionen jedoch haben Anleger die Wahl, ob sie von steigenden oder fallenden Kursen profitieren wollen.

Call oder Put – das ist die Frage
Bei der Call-Option geht der Anleger davon aus, dass der Kurs des Basiswertes, beispielsweise einer Aktie, steigen wird. Es klingt merkwürdig, aber man kann auch auf fallende Kurse setzen und Geld verdienen. Bei der Put-Option dagegen kann auch bei fallenden Kursen Geld verdient werden – vorausgesetzt, der Markt überlegt es sich nicht anders und die Aktie steigt wider erwarten. Dann hätten die Anleger ihr Geld trotz Kursgewinn verloren. Anbieter des Handels mit binären Optionen bieten in einigen Fällen jedoch eine Art Air-Bag an. Dabei wird der Verlust, unabhängig davon, ob man auf Call oder auf Put gesetzt hat, auf 85 Prozent limitiert. Der Anleger erhält also auf jeden Fall 15 Prozent seines eingesetzten Kapitals zurück. Auf der anderen Seite sind jedoch Gewinne bis durchschnittlich 85 Prozent auf den Einsatz möglich. Vorausgesetzt ist allerdings, dass die Option nach Plan verläuft.

Laufzeit individuell gestalten
Abhängig vom ausgewählten Broker sind unterschiedlichste Laufzeiten möglich. Die Bandbreiten reichen von wenigen bis hin zu Monaten. Je nach dem, wie sich der Aktienmarkt entwickelt, ist unter Umständen vorherzusehen, dass es wieder zu einer Baisse kommen wird und bestimmte oder alle Werte mit den Kursen nachgeben. Diese Vermutung kann auf Chartanalyse, schlechter auf Grund von Intuition, basieren. Unabhängig von der Ausgangslage des Calls können bereits mit wenigen Euro interessante Gewinne realisiert werden. Je nach Anbieter liegt der Einstieg für einen Trade zwischen einem und zehn Euro. Das Konto selbst kann bereits, anbieterabhängig, mit einer Einlage von 100 Euro eröffnet werden – beste Voraussetzungen, um von fallenden Aktienkursen zu profitieren.

ähnliche Beträge

  • Handeln von binären Optionen
  • United-Health Group – Ehemaliger Unternehmenschef muss Millionengewinne zurückzahlen
  • Banc de Binary – niedrigste Einstiegsgrößen
  • Banc de Swiss Erfahrungsberichte online
  • Lebensversicherung verkaufen
  • Anleger nehmen Geld aus Fonds
  • Versicherungsnehmer zahlen über 54 Mrd zu viel
  • Kommentare

    Leave a Reply