Mit einem Depotvergleich die Kosten senken

Gerade für Anleger, welche weniger Wertpapiergeschäfte tätigen, ist der Jahresdepotauszug immer wieder ein Grund zur Ärgernis. Obwohl keine Umsätze stattgefunden haben, langt die Bank für die Depotverwaltung kräftig zu. Ein Depotvergleich belegt, dass dies absolut nicht notwendig ist, sondern inzwischen fast schon eine Unsitte.

Mit einem Depotrechner die Netto-Rendite steigern

Was im ersten Moment an den Haaren herbeigezogen klingt, hat sich in der Praxis schon vielfach bewährt. Die Rendite für ein Wertpapierdepot ermittelt sich nicht nur aus realisierten Kursgewinnen und Zins- oder Dividendenerträgen, sondern bezieht auch die anfallenden Kosten mit ein. Übersteigen die Kosten die Zinserträge, ist die Rendite negativ, entfallen die Kosten, ist auch noch die kleinste Rendite im positiven Bereich. Wie aber lässt sich durch den Wechsel der Bankverbindung die Rendite erhöhen? Ein Depotvergleich im Internet z.B. auf aktienkaufenonline.com zeigt mit wenigen Mausklicks auf, dass es Banken und Online-Broker gibt, die komplett auf die jährliche Gebühr für die Depotverwaltung verzichten. Es versteht sich fast von selbst, dass es sich hierbei um Direktbanken handelt, Geschäftsbanken und Sparkassen vor Ort sind in diesen Aufstellungen nicht gelistet.

Depotumzug ist unkompliziert

Kein Anleger muss sich vor dem Umzug seines Wertpapierdepots scheuen. Die Kontoeröffnung erfolgt online in Kombination mit dem Postident-Verfahren. Im Rahmen der Kontoeröffnung wird die neue Bank beauftragt, die Wertpapiere bei der bisherigen Bank einzuziehen. Dies geschieht kostenlos. Neben der kostenlosen Kontoführung zeichnen sich diese Anbieter auch durch günstigere Gebührenmodelle bei den Transaktionskosten aus. Festpreise für Transaktionen sind dabei, die prozentual vom Ordervolumen abhängigen Provisionen abzulösen. Ein Depotvergleich hilft also, bares Geld zu sparen.

ähnliche Beträge

  • Banken wollen nun Wertpapiersteuer einrichten
  • Mit einem Aktiendepot Vergleich die Rendite steigern
  • Die Illusion der sicheren Geldanlagen
  • Wann ist ein Bausparvertrag sinnvoll?
  • Online Steuererklärung – Zeit und Geld sparen
  • LBBW erholt sich nur langsam
  • Ausreichender Versicherungsschutz auch im Urlaub
  • Kommentare

    Leave a Reply